Buenos Aires: Meine erste Solo-Reise

Durch Zufall zum Alleinreisenden werden

Ja, diese Reise war weit weg von dem, was ursprünglich geplant war, und ja, sie war eine der Reisen, bei denen ich wirklich bezweifelte, ob ich sie weiterführen sollte. Eigentlich war geplant, dass ich mit einer guten Freundin von mir durch den Norden Argentiniens reise, aber es geschah, was immer passiert: Leben ist Leben. Sie konnte nicht mehr an der Reise teilnehmen, aber ich habe den Flug bereits gebucht, da war ich: keine Spanischkenntnisse, unerwartet ein Alleinreisender und ohne Reiseerfahrung in einem lateinamerikanischen Land. Ja, du stellst es dir vor. Ich war super verloren und wusste nicht, was ich damit machen sollte. Ein Gruß an meine Familie und alle meine Freunde, die mich unterstützt und mich ermutigt haben, einfach nur meine Sachen zu packen und alleine zu reisen! Es brauchte buchstäblich all meinen Mut und einige Augenblicke des Weinens, um wirklich in dieses Flugzeug zu steigen, da war sie: Meine erste Alleinreise nach Argentinien! Mein Kompromiss zu dieser Reise war, dass ich nicht ganz alleine reisen wollte, also entschied ich mich, einen 2-wöchigen Spanischkurs in Buenos Aires zu besuchen, die restliche Woche, wollte ich dann mit Reisen verbringen.

Liebe auf den zweiten Blick

Das Wichtigste zuerst: Buenos Aires ist keine der Städte, die Sie mit offenen Armen und einer leicht verständlichen Atmosphäre, Struktur oder Sprache empfangen. Nein. Das erste Mal als Kleinstadtmädchen ohne Spanischkenntnisse hier in dieser 13 Millionenstadt zu sein, ist anstrengend. Buenos Aires ist riesig, 30 Minuten Fußweg werden als sehr nah angesehen, überall ist Hundescheiße und es riecht, die U-Bahnen sind immer überfüllt und meist schrecklich alt. Die Einheimischen sprechen frustrierend schnell und Geld vom Automaten abzuheben ist eine Wissenschaft für sich. Ganz zu schweigen davon, dass alles teuer ist. Eine Busfahrt ist ein richtiges Abenteuer, da man sich nie wirklich sicher ist, wo der Busfahrer einen tatsächlich absetzt – nun, wenn man es geschafft hat, die Bushaltestelle zu finden, da sie nur durch kleine Schilder an den Hauswänden gekennzeichnet ist. Und bitte erwarte nicht, dass jemand Englisch spricht, sondern nur Spanisch!

Aber Buenos Aires ist auch eine der Städte, die dir dein Herz stehlen, ohne dass du es bemerkst. Nach zwei Wochen Leben wie eine Porteña (eine Person, die in der argentinischen Hauptstadt lebt) lernte ich einige tolle Orte kennen. Buenos Aires hat viel zu bieten, allerdings nicht offensichtlich. Du solltest die Leute, die hier leben, fragen, wo sie ausgehen, essen gehen und wohin man gehen sollte, um die verschiedenen Barrios (Viertel) und ihre einzigartige Atmosphäre erleben. Mir wurde klar, dass dies der einfachste und bequemste Weg ist, um Buenos Aires zu entdecken. Wenn man mehr Zeit in die Stadt investieren möchte, wird es sie einen mit tollen kleinen Cafés und den erstaunlichsten Heliaderien (Eisdielen) auf dieser Seite Italiens belohnen. Mit Leuten, die aufeinander aufpassen (oft sagen einem die Leute, das man sein Telefon lieber gut einpacken soll, wenn sich die Bustür öffnet, da jemand sie stehlen und damit leicht davonkommen könnte). Um die Geschichte der Stadt kennenzulernen, machte ich einen kostenlosen Spaziergang, so konnte ich auch gleich mein Spanisch üben und besuchte einen Mundo Lingo-Veranstaltung. Eine Veranstaltung, bei der sich die Menschen treffen, um Spaß zu haben, ein paar Drinks zu genießen und alle Arten von Sprachen miteinander zu sprechen (gekennzeichnet durch die Aufkleberfahnen, die du bekommst. Man hat es erst richtig gemacht, wenn man den Abend mit all den Sprachen, die man gesprochen hat, summend verlässt! Das Tolle an diesen beiden Veranstaltungen: Sie finden in jeder Stadt auf diesem Planeten statt und sind ein guter Anfang, um die Stadt und ihre Menschen im ersten Schritt kennenzulernen.

Magisches Spanisch

Nach zwei Wochen der Sprach- und Kulturreise, kann ich sagen, dass ich es nur jedem empfehlen kann es dem gleichen zu tun. Diese Reise ist wunderbar dazu, sich mit der Kultur bekannt zu machen, zu reisen oder sein Spanischkenntnisse zu verbessern. Selbst in der Hauptstadt kommt man mit nur Englisch nicht weit. Und ja, das argentinische Spanisch ist anders und ja, es ist schwierig. Aber jedes “y” und jedes doppelte “ll” als “sch” auszusprechen, ist eine leichte Aufgabe für ein Menschen aus dem Rheinland 😀 Es ist das beste, wie ein magische Gefühl, wenn einige dieser seltsamen Worte, die die Leute sagen, anfangen Sinn zu machen und mit diesen sprechen zu können. Mir wurde wieder einmal klar, wie sehr ich die Herausforderungen und auch die Belohnungen für das Erlernen einer neuen Sprache liebe.

Es geht nur um die Menschen

Diese Reise hat mir einmal mehr gezeigt, dass du Spaß haben und tolle Freunde finden kannst, egal wohin du gehst! Danke an alle großartigen Leute, die ich auf meinem Weg getroffen habe! Besonders Rena, die auch im selben Hostel und in der gleichen Sprachschule war, zeigt, dass wenn man zwei Pferdemädchen zusammenbringt, die Chancen hoch sind, dass sie wirklich gute Freunde werden: P. Danke an meinen großartigen Spanischlehrer Pablo, der so viel Geduld hatte und zeigte, dass Verben und Grammatik Spaß machen können! Vielen Dank an die großartige und herzerwärmende “Hostel-Mutter”, die ein Hostel zu einem Zuhause fernab von zu Hause gemacht hat. An alle spanischen Muttersprachler, die die Geduld haben, ihre Sätze mindestens einmal zu wiederholen – Ihr sied alle großartig! 🙂 Danke an das großartige uruguayische Paar, dass mich nicht nur mitgenommen, sondern auch Montevideo zu einem “Zuhause” für mich machten. Endlich kann ich auch Paris besuchen, den witzigen Franzosen, dem ich an einem regnerischen Tag in einem Hostel begegnet bin.

Reisen bedeutet immer, neue Reisepläne zu machen, während du auf deiner aktuellen Reise bist, um all die großartigen Menschen zu besuchen, die du auf deinem Weg getroffen hast.

Danke Buenos Aires, du warst eine Herausforderung und ein guter Lehrer für mich! <3

Danke Südamerika, ich werde ganz sicher zurückkehren!

Entdecke noch mehr!

Hier gibt es meine Route um 5 tolle Highlights in Dresden zu Fuß zu erkunden, low-budget und aktiv unterwegs.
Warum diese Reittour in den Bergen einer der schöneste Tage in meinem Leben war, aber mich trotzdem zum weinen gebracht hat liest du hier.
Hier teile ich meine Erfahrungen wie es ist Vollzeitberufstätig zu sein- und trotzdem Freunde zu finden in einer neuen Stadt und sie zu einem Zuhause zu machen
La Gomera ist die zweitkleinste kanarische Insel- Zeit für einige Highlights!
Die Londoner U-Bahn hat mir eine Lektion erteilt, was dass mit meinem Traumjob zu tun hast liest du hier.
Du wolltest schon immer mal Wasserfälle & Schluchten hautnah erleben? Hier teile ich meine Erfahrungen zum Canynoning auf dem Olymp
Looking for recipes for your next camping trip? Get inspired with this post. // Auf der Suche nach einfachen & leckeren Rezepten für die Camping Küche? Hier gibts ein paar Ideen.
Die Reisefotos, die man nie zu Gesicht bekommt. Die Unperfekten aber ehrlichen Reisebilder Das waren meine unperfekten aber ehrlichen Reisebilder! …
Venedig – Eine Stadt voller Klischees? Nach unserem Roadtrip durch Griechenland, beschlossen wir auch Venedig einen Besuch abzustatten, schließlich kamen …
Falls du Lust hast auf einen Roadtrip bei dem du die unterschiedlichsten Landschaften durchfährst und von Bergsteigen bis Strandtag alles …
Roadtrip durch Nordgriechenland Griechenland – Das Land meiner Kindheit und meiner Herkunft Diesen Sommer war es endlich soweit! Ich bin …
Was machst du wenn du nicht reist? Wenn man viel reist, tendiert dein Umfeld wahrscheinlich dazu zu denken dass du …
I share with you my thoughts about what it means to me to be European in times like these.
Ich stelle euch meine Lieblingsorte in NL vor- nachdem ich hier 3 Jahre gelebt habe.
A small Zwolle-guide, where I live since almost three years.
I received the "Liebster Award"- Read more about myself and why I started my blog in this post.