Ausflug zum Lago di Garda

Diese vier Tage waren so ein Genuss! Meine Eltern haben mich zu ihrer spontanen Reise nach Italien eingeladen. Ich liebe es zu reisen, insbesondere da wir weit voneinander entfernt wohnen, sah ich diese Reise als eine schöne Gelegenheit, etwas Zeit mit ihnen zu verbringen und Bella Italia zu erkunden!

Es war erst mein zweiter Besuch in diesem Land und es war eine tolle Erfahrung! Das Land hat mich seine schöne Seiten gezeigt, was das Essen (Wein, Pasta, Pizza und Eis), kleine niedliche Städte und schöne Landschaften betrifft.

Lazise

Lazise, eine kleine Stadt, die im südlichen Teil des großen Gardasees liegt. Man betritt die Stadt durch einen großen alten Torbogen. Auf der linken Seite befindet sich ein großes Schloss, das leider nicht für Besucher zugänglich ist, da es sich in Privatbesitz befindet. Allerdings kann man die Architektur von außen bestaunen und es gibt ein schönes kleines Restaurant im Innenhof des Schlosses – hier kann man den schönen Garten und ein leckeres Mittagessen genießen.

Wir machten einen langen und schönen Spaziergang durch das Stadtzentrum, bei welchem wir zufällig über ein großartiges Weingut stolperten! Das Gebäude ist von außen und innen perfekt! Der Besitzer gab uns eine kostenlose Verkostung seiner lokalen Wein – Wir kauften ein neues Olivenölsortiment und drei neue Weinen, die wir vorher probieren durften. Es gibt viele großartige Gelaterien, in denen man das beste Eis auf diesem Planeten genießen kann! Ich bin so dankbar für die Fähigkeiten der italienischen Eiscreme-Handwerker!

Peschiera del Garda

Montag ist der Tag des Marktes in Peschiera del Garda! Mit einem Fahrrad fährt man an der Lago entlang, um diese schöne Stadt zu erreichen! Der Markt besteht hauptsächlich aus Verkaufsständen für Kleidung, Schuhe und schöne Töpferwaren. Es gibt auch ein paar Stände mit Gemüse und Obst. Ich empfehle dringend, am Bio-Honigstand vorbeizuschauen, an welchen man Honig für den normalen Konsum sowie medizinische und schöne Honinkosmetik kaufen kann. Später haben wir den Ausblick auf diese schöne Promenade genossen und dabei eine heiße Schokolade getrunken! (Ja, natürlich sind die Preise hier etwas höher als anderswo!) Die Stadt ist umgeben von einer großen Festung, die damals von Österreichern und Franzosen gebaut wurde. Natürlich findet man hier auch das alte römische Erbe! Wenn Du an der Geschichte der Gebäude interessiert bist, lade dir den kostenlosen Leitfaden herunter! Der QR-Code, zum Download des Leitfadens, ist auf vielen Schildern in der Stadt zu finden.

Sirmione

Sirmione ist eine malerische Stadt, vermutlich, wie viele Leute sich Italien vorstellen. Leider wimmelt es hier auch von Touristen. Achte darauf, dass du früh am Morgen dort bist! Eine Empfehlung ist die diese Stadt allemal wert. Sirmione ist eine kleine Halbinsel im Süden des Lago. Auf dem Gipfel der Stadt / Insel befindet sich eine riesige alte Villa namens Grotte di Catullo aus der Römerzeit. Der Gipfel ist von wunderschönen alten Olivenbäumen umgeben und der Ausblick auf den Rest der Stadt, ist eine Erfahrung wert! Vom Stadtzentrum benötigt man 15-20 Minuten zu Fuß den Hügel hinauf. Es gibt viel Platz zum Entspannen und Genießen der Aussicht, zum picknicken und zum Seele baumeln lassen! Wenn man nicht laufen möchte (oder einen wirklich langsamen Hund hat, wie ich :P), kann man sich mit einem kleinen Wagen, für nur einen Euro, nach oben und unten, fahren lassen.

Die Eintrittskosten für die Villa liegen bei sechs Euro, mit Studentenausweis sogar nur drei Euro. Hunde sind auch willkommen! Man kann um die Olivenbäume spazieren, Teile vom alten Gebäude entdecken und von den Touristen Abstand nehmen. Wer noch etwas lernen muss, ein kleinen Museeum gibt es auch noch.

Wer nicht weit in den Süden Italiens reisen möchte, doch trotzdem die “italienische Seele” kennenlernen möchte, dem kann ich den Gardasee nur empfehlen. Das Essen ist großartig, man kann wandern, radeln, schwimmen und Wassersport betreiben (im Norden des Sees, siehe Stadt Limone). Der See ist in der Tat berüchtigt und deshalb wollen viele Menschen aus aller Welt ihn sehen. Wir sind im goldenen Herbst gereist, dann tummeln sich weniger Touristen am Gadasee, doch trotzdem ist es noch warm – 22 Grad waren es bei uns!
Geh und versuch es mal, das Seeleben ruft <3.

Entdecke noch mehr!

Hier gibt es meine Route um 5 tolle Highlights in Dresden zu Fuß zu erkunden, low-budget und aktiv unterwegs.
Warum diese Reittour in den Bergen einer der schöneste Tage in meinem Leben war, aber mich trotzdem zum weinen gebracht hat liest du hier.
Hier teile ich meine Erfahrungen wie es ist Vollzeitberufstätig zu sein- und trotzdem Freunde zu finden in einer neuen Stadt und sie zu einem Zuhause zu machen
La Gomera ist die zweitkleinste kanarische Insel- Zeit für einige Highlights!
Die Londoner U-Bahn hat mir eine Lektion erteilt, was dass mit meinem Traumjob zu tun hast liest du hier.
Du wolltest schon immer mal Wasserfälle & Schluchten hautnah erleben? Hier teile ich meine Erfahrungen zum Canynoning auf dem Olymp
Looking for recipes for your next camping trip? Get inspired with this post. // Auf der Suche nach einfachen & leckeren Rezepten für die Camping Küche? Hier gibts ein paar Ideen.
Die Reisefotos, die man nie zu Gesicht bekommt. Die Unperfekten aber ehrlichen Reisebilder Das waren meine unperfekten aber ehrlichen Reisebilder! …
Venedig – Eine Stadt voller Klischees? Nach unserem Roadtrip durch Griechenland, beschlossen wir auch Venedig einen Besuch abzustatten, schließlich kamen …
Falls du Lust hast auf einen Roadtrip bei dem du die unterschiedlichsten Landschaften durchfährst und von Bergsteigen bis Strandtag alles …
Roadtrip durch Nordgriechenland Griechenland – Das Land meiner Kindheit und meiner Herkunft Diesen Sommer war es endlich soweit! Ich bin …
Was machst du wenn du nicht reist? Wenn man viel reist, tendiert dein Umfeld wahrscheinlich dazu zu denken dass du …
I share with you my thoughts about what it means to me to be European in times like these.
Ich stelle euch meine Lieblingsorte in NL vor- nachdem ich hier 3 Jahre gelebt habe.
A small Zwolle-guide, where I live since almost three years.